„Handelsverband Koch- und Tischkultur“

„Das GPK-Fachmagazin P&G erscheint künftig im Ferdinand Holzmann Verlag“

28.09.2020


Prominenter Zuwachs für das Portfolio des Ferdinand Holzmann Verlags: Als Herausgeber des vor 120 Jahren gegründeten Titels sieht sich der Handelsverband Koch- und Tischkultur in der Verantwortung, das Fachmagazin „P&G“ in ein B2B-Netzwerk einzubinden, das sowohl auf eine digitale und eine auf Print basierende Zukunft ausgerichtet ist. „Der Ferdinand Holzmann Verlag erfüllt diese Voraussetzungen in idealer Weise und ist enger mit der GPK-Branche verbunden als der bit-Verlag mit seinem Fokus auf die Bürowirtschaft, der seit 2013 den Titel bewirtschaftete“, erklärt Thomas Grothkopp, der als langjähriger Geschäftsführer im Handelsverband den Titel „P&G“ verantwortet hat.

Das Hamburger B2B-Medienhaus ist führend in allen Themen rund um Möbel, Design, Küchen und Lifestyleprodukte. Mit der „P&G“ als weiterhin eigenständigem Objekt erweitert es sein Angebot gezielt für Fachgeschäfte der Koch- und Tischkultur, Geschenkartikel und Interieur. Hinter ihm steht die inhabergeführte Vincentz-Gruppe aus Hannover.

„Mit dem neuen Partner wird die ´P&G´ einen großen Schritt in der digitalen Publizistik machen. Die Zeitschrift wird auf alle Möglichkeiten eines bestens aufgestellten Verlages zurückgreifen, der eine hohe Anerkennung im Handel, bei der Industrie, bei Messeveranstaltern und weiteren Dienstleistern genießt, für ausgezeichneten Fachjournalismus und wirtschaftliche Solidität steht“, sagt Grothkopp. Aktuell wird eine mobil-optimierte Website programmiert, die in den kommenden Wochen an den Start gehen wird. Ein redaktioneller Newsletter und Social-Media-Präsenzen sind ebenfalls in Vorbereitung.

Die redaktionelle Verantwortung übernehmen möbel-kultur-Chefredakteur Sascha Tapken und die langjährige und bestens vernetzte Redakteurin in der Konsumgüterbranche, Rita Breer. Die Anzeigenberatung liegt in den Händen von möbel-kultur-Anzeigenleiterin Helane Al-Khazail gemeinsam mit Mediaberaterin Julia Jütting.

„Wir können unseren Werbepartnern aus dem Konsumgütersegment nun fünf relevante Zielgruppen vermitteln. Mit der möbel kultur erreichen sie den Möbel- und Onlinehandel, mit dem küchenprofi wird der Küchenfachhandel aktiviert, die arcade richtet sich an den Premium-Einrichtungshandel und mit ,P&G‘ sprechen wir nun auch gezielt den GPK-Fachhandel an. Darin liegen große Synergieeffekte für unsere Industriepartner und es lassen sich auf allen Kanälen und für jeden Vertriebsweg sehr wirksame Kommunikationspakete schnüren“, sagt Sascha Tapken.

Christina van Dorp, Präsidentin des Handelsverbandes Koch- und Tischkultur (GPK), dankt dem großartigen Team, „das in den vergangenen acht Jahren 77 Ausgaben der P&G auf höchstem Niveau und stets in time produziert hat: Beate Schraml, Kornelia Reckers und Stefanie Wolf. Alle drei Damen bezeichnet die Präsidentin des Handelsverbandes Koch- und Tischkultur als ´das Gesicht der P&G‘, nah an den Kunden, den News, den Leserinnen und Lesern, unterstützt vom Team des bit-Verlages unter der erfahrenen Leitung von Siegfried Elsaß.“

Ferner dankt Christina van Dorp Thomas Grothkopp, dem langjährigen Geschäftsführer des Handelsverbandes, der in jeder Ausgabe mit „GPK intern“ und der Kolumne „Angemerkt“, für die er jedes Mal eine andere Persönlichkeit der Branche für ein Statement gewonnen hat, für „Salz und Pfeffer“ gesorgt hat. Es ist der vom Fachhandel geschätzte USP der ,P&G‘ unter den Branchen-Fachzeitschriften, der in Zukunft aus der Feder von Oliver Hagemann aus der Kölner Verbandsgeschäftsstelle kommt.

Das neue Redaktionsteam arbeitet aktuell an einer Doppelausgabe, die thematische Impulse für ein gutes Weihnachts- und Jahresendgeschäft setzen wird. Das Magazin soll schon mit der neuen Ausgabe ein grafisches Facelift bekommen, um mit einem modernen Editorial Design die Weichen für 2021 zu stellen. „Ob Messeverschiebungen, Digitalisierungsschübe oder neue Vertriebsansätze - das kommende Jahr wird in jeder Hinsicht turbulent für den Fachhandel bleiben. Wir wollen mit ,P&G‘ Orientierung geben und Agenda-Setting betreiben – auf allen Kanälen“, sagt Tapken.

Weitere Fragen beantworten Ihnen gern:

Sascha Tapken, sascha.tapken@holzmann.de, 040-632018-36

Helane Al-Khazail, helane.al-khazail@holzmann.de, 040-632018-20

Julia Jütting, julia.juetting@holzmann.de, 040-632018-27


Download #1

PDF


  zur Presseübersicht